Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Martin Ho zeigt neues Hotel zum Geburtstag

Martin Ho zeigt erstmals sein neues Hotel zum Geburtstag.
Martin Ho zeigt erstmals sein neues Hotel zum Geburtstag. ©leisure communications/Christian Jobst
Zu seinem 32. Geburtstag zeigte Unternehmer Martin Ho sein neues Boutiquehotel in der Wachau, das seiner Tochter gewidmet ist. Freunde und Bekannte wie Bundeskanzler Sebastian Kurz, Kanzleramtsminister Gernot Blümel und Raiffeisen-Banker Erwin Hameseder waren auch mit dabei.
Martin Ho zeigt neues Hotel zum Geburtstag

In einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin Trend im Jahr 2009 hat der damals 22-jährige Unternehmer Martin Ho schon durchklingen lassen, dass er eines Tages auch unter die Hoteliers gehen möchte. Als Lebenstraum formulierte er damals noch, dass er irgendwann ein Baumhaus in Sapa (Vietnam) an der Grenze zu China bauen wolle. Ein Teil seines Traums ging nun schon in Erfüllung: Am Samstagabend gab der umtriebige Gastronom, Kunstsammler, Clubbetreiber und Unternehmer einen ersten Einblick in sein „La Petite Ivy“ im Niederösterreichischen Trenninghof.

Ein exklusives Boutiquehotel, das in der Wachau gerade sieben Zimmer in den alten Schlossgemäuern bietet. Im denkmalgeschützten Ansitz, der 1302 errichtet wurde, trifft nun moderne Kunst unter anderem von Erwin Wurm, Jonathan Meese, Julian Khol, Petra von Kazinyan, Franz West, Jeff Koons, Norbert Brunner, Tomak, Martin Grandits, Jona Cerwinske und Andy Warhol auf gotische Gewölbe und den markanten Turm mit Blick in die Wachau. Kulinarisch setzt Ho auf bodenständige, regionale Küche. Offiziell eröffnet wird dann im September 2018.

Boutiquehotel in der Wachau

Mit dem „La Petite Ivy“ wagt Ho nach 13 Jahren in der Gastronomie nicht nur den Schritt in die Hotellerie, sondern macht sich auch selbst ein Geschenk zum 32. Geburtstag, den er bei der Eröffnung in kleiner Runde mit Freunden und Wegbegleitern wie Bundeskanzler Sebastian Kurz, Kanzleramtsminister Gernot Blümel, Raiffeisen-Holding-Niederösterreich-Wien-Obmann Erwin Hameseder, Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky, Künstler Martin Grandits, Banker Philipp Spängler, Galerist Rudold Budja, Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, Haubenkoch Sören Herzig, Küchenchef Vittorio Turco, Designer Alexander Riegler, Agenturchef Michael Kapfer, Unternehmer Nuriel Molcho oder Herausgeber Rainer Nowak. Der Neo-Hotellier beschenkt sich aber nicht nur selber: Das „La Petite Ivy“ ist seiner Frau Ivana, die die Restaurantkette „Ivy’s Pho House“ aufbaut, und der gemeinsamen Tochter Ivy Kimgewidmet, die just am Tag der Eröffnung des zweiten Pho Houses auf die Welt kam.

Glückwünsche an Martin Ho

„Ich gratuliere Martin Ho zur Eröffnung des ‚La Petite Ivy‘. Er verbindet Unternehmergeist mit sozialem und gesellschaftlichem Engagement, etwa als bereits langjähriger Integrationsbotschafter“, gratuliert Bundeskanzler Sebastian Kurz.

„Als Unternehmer beweist Martin Ho Spürsinn für neue Trends und schafft jetzt erstmals auch außerhalb Wiens Arbeitsplätze“, unterstreicht Kanzleramtsminister Gernot Blümel.

„Das ‚La Petite Ivy‘ ist ein Herzensprojekt, in das einige Jahre Arbeit geflossen sind. Abseits der pulsierenden Großstadt ist es ein Stück Entschleunigung und bietet ein 716 Jahre altes Dach für all meine Leidenschaften: Kulinarik, Design, Kunst und Individualität“, sagt Ho über sein neuestes Baby.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Martin Ho zeigt neues Hotel zum Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen