Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maria Enzersdorf: Feuerwehr rettet Kater aus gekipptem Fenster

Kater "Ruffy" wurde von den Florianijüngern aus seiner Notlage in einem gekippten Fenster gerettet
Kater "Ruffy" wurde von den Florianijüngern aus seiner Notlage in einem gekippten Fenster gerettet ©FF Maria Enzersdorf/LAura Martin
Tierrettungs-Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf: Ein Kater war am Montag in einem gekippten Fenster eingeklemmt worden und konnte ohne professionelle Hilfe nicht befreit werden.

Der 13. Juli entpuppte sich für Kater "Ruffy" wahrlich als ein Unglückstag, als er mit der Körpermitte in einem gekippten Fenster stecken blieb. Da die Besitzerin ihn nicht selbstständig befreien konnte, wählte sie umgehend den Feuerwehrnotruf um ihrem Vierbeiner rasche Hilfe zu verschaffen.

Feuerwehr-Einsatz zur Rettung von Kater Ruffy

Innerhalb kürzester Zeit konnten drei Fahrzeuge zu dem Stelzenhaus in der Ottensteinstraße ausrücken. Glücklicherweise lag das Fenster, in dem sich Ruffy eingeklemmt hatte direkt am Balkon, sodass die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf von beiden Seiten arbeiten konnten.

Somit konnte händisch das Fenster möglichst weit geöffnet und der Kater gemeinsam nach draußen in die Arme eines Kameraden übergeben werden. Die Einsatzkräfte übergaben den Vierbeiner an die besorgte Besitzerin, die bereits seinen Transport in eine Tierklinik zur Kontrolle vorbereitete.

Nach weniger als 20 Minuten konnten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf wieder in das Feuerwehrhaus einrücken und den Einsatz beenden.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Maria Enzersdorf: Feuerwehr rettet Kater aus gekipptem Fenster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen