Marcel Ostertag gewinnt Designer Awards

Gestern verwandelten sich die Ringstrassen-Galerien in einen Tempel der Mode. Bilder: Marcel Ostertag  | Video von der Designer-Gala 

Alle Bilder der Show: Thomas Kirchgrabner Ringstrassen-Galerien Designer Award: Thomas Kirchgrabner |  Martina Müller-Callisti Ringstrassen-Galerien Designer Award: Martina Müller-Calisti |  Maria Doytchinova-Doychinoff Ringstrassen-Galerien Designer Award: Maria Doytchinova-Doychinoff |  Barbara Habig Ringstrassen-Galerien Designer Award: Barbara Habig | Die Sieger Ringstrassen-Galerien Designer Award: Die Sieger | Mehr Bilder: People & Promis

Unter dem Motto „Urban Chic Meets Funky Flavour“ waren österreichische Modeschaffende aufgerufen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Aus über 100 Einreichungen wurden acht Finalisten gewählt. Diese acht Finalisten präsentierten gestern in einer fulminanten Catwalk-Show die prämierten Outfits und ausgewählte Teile aus ihren Kollektionen.

Das Publikum und die prominente Jury rund um Desirée Treichl-Stürgkh und Thang De Hoo zeigten sich von den verschiedenen, individuellen Interpretationen des diesjährigen Themas begeistert. Restlos überzeugen konnte Marcel Ostertag. Seine Umsetzung des Themas „Urban Chic Meets Funky Flavour“ sicherte ihm den Sieg des diesjährigen Ringstrassen-Galerien Designer Awards. Damit darf sich Marcel Ostertag über die neugestaltete Siegertrophäe von dem Tiroler Schmuckdesigner Andreas Eberharter alias AND _i, das Preisgeld über € 3.000,- sowie ein ausführliches Portrait in der WIENERIN freuen. Weiters bekommt der glückliche Sieger über die Sommermonate ein Auto von Auto Benda zur Verfügung gestellt.  

Marcel Ostertag
Marcel Ostertag (*1979, Berchtesgaden, Deutschland) absolvierte 2004 seinen Bachelor in Fashion Design Menswear an der University of the Arts/Central St. Martins College in London, wo er eine Auszeichnung für die beste Männer-Kollektion verliehen bekam. 2006 folgte der Mastertitel. Neben seiner Ausbildung konnte der Designer vielseitige Erfahrungen sammeln, unter anderem bei Projekten mit Paul Smith, Dunhill und Burberry oder als Assistent von Martina Rogy in Wien. Das Label Marcel Ostertag wurde im Mai 2006 gegründet und im selben Jahr Boutiquen von „Rogy&Ostertag“ sowohl in Wien als auch in München eröffnet.

Rudolf Richter, Center Manager Ringstrassen-Galerien: „Es freut uns außerordentlich, dass wir mit unserer Idee, eine Plattform für österreichisches Design zu schaffen, bereits einige Ausnahme-Talente küren konnten. Heute reiht sich mit Marcel Ostertag ein weiterer Vorzeige-Designer in diese Riege ein. Ich möchte an dieser Stelle aber auch betonen, dass ich von allen Modellen äußerst beeindruckt bin.“

Am gesamten gestrigen Gala-Abend standen die Ringstrassen-Galerien im Zeichen der österreichischen Mode. Als Highlight ganz zu Beginn der Gala begeisterte Thomas Kirchgrabner mit einer Preview seiner Herbst/Winterkollektion 08/09 die Besucher. Der Shootingstar der österreichischen Designszene reüssierte als Show-Act just an dem Ort, wo er selbst 2006 als Sieger hervorging. Es war schön zu sehen, dass der Award für Designschaffende die Basis einer Erfolgsgeschichte bedeuten kann.

Ein weiterer Höhepunkt des Awards war der Auftritt der elfköpfigen Formation Count Basic. Die Band begleitet als Novum in der Geschichte des Ringstrassen-Galerien Designer Awards live die Catwalk-Show der Finalisten. Im Anschluss an die Verleihung gaben sich die erst kürzlich mit dem Amadeus ausgezeichneten Musiker erneut die Ehre und spielten zur Freude des Publikums ein halbstündiges Konzert, welches die Ringstrassen-Galerien zum Kochen brachte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Marcel Ostertag gewinnt Designer Awards
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen