Manninger vor weiteren Juve-Einsätzen

Der Ersatztormann steht bereit
Der Ersatztormann steht bereit ©APA (Jäger)
Italiens Teamtormann Gianluigi Buffon hat sich wieder verletzt. Der 30-Jährige fällt rund einen Monat aus, damit steht ÖFB-Teamtorhüter Man­ninger vor weiteren Einsätzen für Juventus Turin.

Bei Buffon wurde im Teamcamp vor den WM-Qualifikationspartien in Sofia gegen Bulgarien und in Lecce gegen Montenegro die Adduktorenverletzung im rechten Bein wieder akut.

Manninger hatte am 21. September sein Debüt für Juventus gegeben, durch die Verletzung von Buffon war der Salzburger in der Pause der Serie-A-Partie auswärts gegen Cagliari (1:0) ins Spiel gekommen. Der 31-Jährige stand dann auch in den Spielen der “Alten Dame” daheim gegen Catania (1:1), auswärts gegen Sampdoria Genua (0:0) sowie auswärts gegen BATE Borisow (2:2/Champions League) zwischen den Pfosten.

Am Sonntag bei der ersten Saisonpleite von Juventus daheim gegen Palermo (1:2) hatte Manninger dann wieder dem genesenen Buffon Platz machen müssen. Durch die neuerliche Verletzung Buffons steht Manninger aber bereits wieder vor weiteren Partien für Juve. Nimmt man die geschätzte Ausfallzeit von einem Monat als Maß, dann würde Manninger in der Champions League die beiden Gruppe-H-Partien gegen Real Madrid (21. Oktober in Turin, 5. November in Madrid) bestreiten. In der Serie A käme der Ex-Arsenal-Goalie gegen Napoli (19. Oktober), im Derby gegen den Jürgen-Säumel-Club Torino (26. Oktober), Bologna (29. Oktober) und AS Roma (2. November) zum Zug.

Für das in der Serie A immer weiter abrutschende Juve (derzeit Rang elf) war die Buffon-Blessur nicht die einzige Negativmeldung aus dem Lager des Nationalteams in Florenz. Denn auch Juventus-Flügelspieler Mauro Camoranesi hat sich verletzt. Auch bei Camoranesi trat die Blessur im rechten Bein auf, er soll zwischen 15 und 20 Tage pausieren müssen. Buffon und Camoranesi absolvieren bis Freitag ihr Reha-Training im Kreise des Nationalteams, danach kehrt das Duo nach Turin zurück.

Italien geht damit stark ersatzgeschwächt in die kommenden Quali-Partien, bereits vor den Verletzungen von Buffon und Camoranesi hatte Teamchef Marcello Lippi u.a. die Ausfälle von Andrea Pirlo und Marco Materazzi zu verdauen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Manninger vor weiteren Juve-Einsätzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen