Männer überfielen Juwelier in der Wiener Innenstadt

Eine Sofortfahndung in der Innenstadt verlief ergebnislos.
Eine Sofortfahndung in der Innenstadt verlief ergebnislos. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Am späten Dienstagnachmittag kam es in der Wiener Innenstadt zu einem Raubüberfall auf einen Juwelier. Eine Sofortfahndung verlief bislang ergebnislos.

Am Dienstag gegen 11:15 Uhr ging ein Überfallsalarm eines Juweliersam Neuen Markt in der Wiener Innenstadt bei der Landesleitzentrale der Polizei ein. Drei bislang unbekannte Männer bedrohten zwei Angestellte des Juweliers und flüchteten anschließend mit Beute in unbestimmter Höhe.

Drei schwarz gekleidete Männer

Eine Alarmfahndung wurde eingeleitet, verlief jedoch bis dato ergebnislos. Alle drei mutmaßlichen Täter trugen einen Mund-Nasenschutz, waren schwarz gekleidet und sprachen den Opfern zufolge mit ausländischem Akzent. Ob die mutmaßlichen Täter bewaffnet waren, ist derzeit noch unklar.

Die Ermittlungen konzentrierten sich daher zunächst auf die Spurensicherung. Neben der Auswertung möglicher Spuren am Tatort ging es auch um die Sicherung von Bildern der Täter. An sich ist die Innenstadt gut mit Kameras ausgestattet. Hoffnung gab es auch in Bezug auf Fotos aus dem Geschäftsinneren des Juweliers. Allerdings ist derzeit der Blick auf das Geschäft wegen Bauarbeiten und damit verbundenen Absperrungen eingeschränkt. Am Neuen Markt wird eine Tiefgarage errichtet.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Männer überfielen Juwelier in der Wiener Innenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen