"Mannequin Challenge": Wiener Polizei friert sich ein

"Keine Bewegung!", im wahrsten Sinne des Wortes: Der neueste Social Media-Trend "Mannequin-Challenge" hat nun auch die Polizei in Wien erreicht.

“Die Wiener Polizei steht niemals still!” – oder so. Polizisten – allen voran Mitarbeiter der Pressestelle – haben sich dafür im Büro in der Landespolizeidirektion “eingefroren”.

Dies sei den Beamten gar nicht so leicht gefallen, “da wir rund um die Uhr in Aktion sind”, kommentierte die Polizei auf ihrem Facebook-Account.

Polizei Wien machte die “Mannequin Challenge”

Der Clip begeisterte die User, er wurde binnen weniger Stunden hunderte Male angesehen. “Wirklich großartiges Video!”, gratulierte auch Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP). Für die bayrische Polizei legten die Wiener Kollegen “die Messlatte enorm hoch”, weshalb sie gleich um eine Videohospitation anfragten.

Bei der “Mannequin-Challange” stehen die Personen in witzigen Positionen still, frieren also quasi ein. Nur die Kamera bewegt sich. Entsprechende Aufnahmen machen seit Tagen die Runde in den sozialen Netzwerken die Runde. Zahlreiche großen Stars wie Cristiano Ronaldo, Adele oder Paul McCartney machten bereits mit, noch vor der US-Wahl posierte Hillary Clinton zusammen mit Jon Bon Jovi.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Mannequin Challenge": Wiener Polizei friert sich ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen