Mann zündete sich in Genf vor UNO-Hauptgebäude an

Ein Mann hat sich in der Nacht auf Donnerstag in Genf vor dem UNO-Hauptgebäude selbst in Brand gesetzt. Er erlag am Nachmittag seinen schweren Verletzungen. Der Mann konnte bisher nicht identifiziert werden. In seiner Nähe befanden sich ein Gegenstand mit einem Bezug zu der sri-lankischen Rebellenorganisation Tamil Tigers und Dokumente, die über Selbstverbrennungen in Tibet berichteten.


Die Polizei fand den Mann um 1.10 Uhr vor dem Haupteingang der Vereinten Nationen auf dem Place des Nations, wie die Genfer Polizei am Donnerstag mitteilte. Sie bittet um Hinweise auf die Identität des Mannes.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Mann zündete sich in Genf vor UNO-Hauptgebäude an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen