Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann wollte fünf Kilo Cannabis in Reisebus nach Wien schmuggeln

Die 5 Kilo Cannabis waren für Wien bestimmt.
Die 5 Kilo Cannabis waren für Wien bestimmt. ©APA/HELMUT FOHRINGER
In der Nacht auf Mittwoch wurde ein 34-Jähriger in einem Reisebus aufgehalten. Er hatte fünf Kilo Cannabis dabei, diese wollte er nach Wien bringen.

Bei einer Kontrolle der Fremdenpolizei haben Beamte in der Nacht auf Mittwoch in Arnoldstein (Bezirk Villach-Land) in einem aus Italien kommenden Linienbus einen Koffer mit mehr als fünf Kilogramm Cannabiskraut entdeckt. Wie die Polizei am Freitag in einer Aussendung bekannt gab, war das Suchtgift von einem 34 Jahre alten Mann aus Nigeria, der in Italien lebt, in den Bus gebracht worden.

Drogen sollten nach Wien gebracht werden

Der Mann gab an, die Drogen von einem Unbekannten übernommen zu haben. Er hätte sie nach Wien bringen sollen, für den Transport habe man ihm ein Honorar von 1.000 Euro versprochen. Der 34-Jährige wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Ermittlungen bezüglich der Abnehmer und der Herkunft der Drogen sind im Gange.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mann wollte fünf Kilo Cannabis in Reisebus nach Wien schmuggeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen