Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann soll in rund 40 Wiener Autos eingebrochen sein

Der 50-Jährige wurde in die Justizanstalt eingeliefert.
Der 50-Jährige wurde in die Justizanstalt eingeliefert. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Ein 50-Jähriger konnte im August dabei ertappt werden, wie er mit einem Störsender in ein Auto in Wien einbrach. Er wird in rund 40 Fällen verdächtigt.

Ein 50-Jähriger ist bereits am 24. August von der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität bei Pkw-Einbrüchen in der Wiener Innenstadt auf frischer Tat erwischt worden. Der Ukrainer verwendete einen Störsender, mit dessen Hilfe er verhinderte, dass der Besitzer seinen Wagen schloss. Anschließend bediente er sich in dem Kfz, berichtete die Polizei am Samstag.

Mann wird in rund 40 Fällen verdächtigt

Bei seiner Festnahme, gegen die sich der 50-Jährige wehrte, hatte der Verdächtige einen Werkzeugkoffer sowie einen sogenannten Code-Grabber bei sich. Durch weitere Ermittlungen anhand von Videoaufzeichnungen in der Umgebung wurden dem bereits amtsbekannten Mann drei weitere Taten zugeordnet. Verdächtigt wird er in rund 40 weiteren Fällen. Er wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mann soll in rund 40 Wiener Autos eingebrochen sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen