Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann in NÖ von Auto niedergestoßen: Polizei ermittelt wegen Mordversuchs

Nach dem Verkehrsunfall wird wegen Mordversuchs ermittelt.
Nach dem Verkehrsunfall wird wegen Mordversuchs ermittelt. ©APA
Am Donnerstag wurde ein 40-Jähriger in Wienerherberg in der Gemeinde Ebergassing (Bezirk Bruck a.d. Leitha) von einem Auto niedergestoßen und schwer verletzt. Nach dem Verkehrsunfall laufen nun Ermittlungen wegen Mordversuchs.

Das 40-jährige Opfer sagte aus, dass der 39 Jahre alte Mann am Steuer des Pkw soll absichtlich gehandelt habe, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Freitag. “Christophorus 3” flog den Verletzten ins Landesklinikum Mödling, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

40-Jähriger in Wienerherberg von Auto niedergestoßen

Im Auto des Beschuldigten befand sich auch dessen achtjährige Tochter. Bei den Erhebungen wurde rasch der 39-Jährige als beschuldigter Lenker ausgeforscht. Er war laut Polizei zunächst vom Ort des Geschehens weggefahren. Der Mann gab laut Polizei zu, an dem Unfall beteiligt gewesen zu sein, bestritt jedoch jegliche Absicht. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ordnete die Festnahme des 39-Jährigen und die Überstellung in die Justizanstalt Korneuburg an. Das Auto wurde sichergestellt.

Ermittlungen auch in Richtung Beziehungstat

Die Ermittlungen in dem Fall waren am Freitag weiterhin im Gang. Sie gingen auch in Richtung einer Beziehungstat. Bestätigt wurde seitens der Polizei, dass ein Bekanntschaftsverhältnis vorliege, was die beiden Männer angehe.

Verdächtiger in U-Haft

Über den 39-Jährigen, der einen ein Jahr älteren Mann am Donnerstag in Wienerherberg in der Gemeinde Ebergassing (Bezirk Bruck a.d. Leitha) mit einem Pkw niedergestoßen und schwer verletzt haben soll, hat das Landesgericht Korneuburg am Freitag die Untersuchungshaft verhängt. Bei der Einvernahme war der Verdächtige nicht geständig, sagte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Befristet ist die Untersuchungshaft bis 24. Mai. Ermittelt werde wegen des Verdachts des versuchten Mordes, bestätigte Köhl zuvor von der Polizei gemachte Angaben.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mann in NÖ von Auto niedergestoßen: Polizei ermittelt wegen Mordversuchs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen