Mann flüchtete mit Fenstersprung aus bayerischem Gerichtsgebäude

Mit einem Sprung aus einem Fenster des Gerichtsgebäudes ist einem wegen mehrerer Drogendelikte festgenommenen Mann in Bayern die Flucht gelungen.

Der 34-Jährige entkam am Montagmittag, als er aus dem zweiten Stock fünf Meter in die Tiefe sprang, teilte die Polizei in Würzburg mit. Statt in einem Nebenraum zu warten, bis der Haftbefehl ausgestellt ist, hatte sich der als gewalttätig bekannte Beschuldigte durch den nur 28 Zentimeter breiten Seitenflügel eines Fensters gezwängt, das versehentlich nicht versperrt war. Eine Großfahndung blieb zunächst ohne Erfolg.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mann flüchtete mit Fenstersprung aus bayerischem Gerichtsgebäude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen