AA

Mann beleidigt und lebensgefährlich verletzt: Tatverdächtiger ausgeforscht

Der 27-Jährige war teilweise geständig.
Der 27-Jährige war teilweise geständig. ©APA/Barbara Gindl
Ein 27-Jähriger soll in Krems einen 62-Jährigen beleidigt und lebensgefährlich verletzt haben. Am Mittwoch konnte der Tatverdächtige ausgeforscht werden.

Ein Kremser soll einen 62-Jährigen in seiner Heimatstadt beleidigt und ihm zwei Faustschläge versetzt haben. Das Opfer schlug nach dem Angriff mit dem Kopf auf dem Boden auf und wurde lebensgefährlich verletzt. Die Polizei forschte am Mittwoch einen 27-Jährigen als Verdächtigen aus. Er war teilweise geständig und wurde der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt, berichtete die Exekutive am Freitag.

Krems: 27-Jähriger beleidigte und verletzte älteren Mann

Der Mann soll den 62-Jährigen vergangenen Samstag kurz nach 0.30 Uhr “in obszöner Weise” beleidigt und rechtsradikale Parolen von sich gegeben haben, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung mit. Als der Kremser ihn aufforderte, damit aufzuhören, soll ihm der Jüngere ohne Vorwarnung zweimal mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben. Der 62-Jährige ging zu Boden, er wurde in das Universitätsklinikum Krems transportiert. Der 27-Jährige wurde ausgeforscht und angezeigt.
(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mann beleidigt und lebensgefährlich verletzt: Tatverdächtiger ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen