Mainz mit Ivanschitz in Gladbach chancenlos

Diesmal gabs nichts zum Jubeln
Diesmal gabs nichts zum Jubeln ©APA (dpa)
Andreas Ivanschitz hat mit dem FSV Mainz 04 den Sprung an die Spitze der deutschenBundesliga klar verpasst. Der "Karnevalsverein" verlor im Duell der Aufsteiger bei Borussia Mönchengladbach verdient mit 0:2 (0:1) und rangiert damit in der Tabelle auf dem 7. Platz, Gladbach ist vor den Spielen am Wochenende Vierter. Der Ex-ÖFB-Teamkapitän kam im zentralen Mittelfeld bis zur 66. Minute zum Einsatz.

Im Gegensatz zu den ersten drei Meisterschaftspartien blieb Ivanschitz, der am Samstag gegen Bayern München beim 2:1-Sieg sein erstes Bundesliga-Tor erzielt hatte, diesmal gänzlich farblos. Der 25-Jährige war bis zu seinem Austausch der Mann der ruhenden Bälle bei den schwachen Mainzern, die mit der 0:2-Niederlage noch gut bedient waren. Die Tore für Gladbach erzielten Raul Bobadilla in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (47.) und Marco Reus (84.).

Mit Heinz Müller verletzte sich bei Mainz zunächst Ersatzkeeper Heinz Müller, ehe in der Schlussphase dann noch dessen Ersatz Christian Wetklo mit Verdacht auf Beinbruch das Match zu Ende spielte. Mainz hatte schon dreimal gewechselt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Mainz mit Ivanschitz in Gladbach chancenlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen