Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Magier Roy macht Lauf-Fortschritte

Der nach einem Tiger-Angriff behinderte Magier Roy Horn hat jetzt seine Genesungsfortschritte öffentlich unter Beweis gestellt. Am Donnerstag sei Roy in Las Vegas gut 50 Meter alleine gelaufen.

Mit seinem langjährigen Partner Siegfried habe er in der Casino-Stadt die Premiere der Show „Avenue Q“ besucht. Dank intensiver Rehabilitation mache Roy großartige Fortschritte, erklärte Kirvin. Seinen 61. Geburtstag am 3. Oktober – genau zwei Jahre nach dem Tigerangriff – werde Roy aber voraussichtlich im privaten Kreis begehen, sagte der Sprecher.

Der in Nordenham bei Bremen geborene Roy war bei einer Show im Hotel „Mirage“ in Las Vegas von dem weißen Tiger „Montecore“ in den Hals gebissen worden. Er überlebte mit schwerem Blutverlust und einem Schlaganfall. Mehrere Operationen waren nötig. In den vergangenen Monaten hatte er mit eiserner Therapie erreicht, langsam aus seinem Rollstuhl aufstehen zu können.

Im Juni und Juli hatte sich Roy in der Leonardis-Klinik im oberbayerischen Bad Heilbrunn einer weiteren Therapie unterzogen, bei der unter anderem Knorpelstammzellen aus dem Knie entnommen wurden. Sie sollten nach einer spezielle Aufbereitung in einer späteren Operation in Graz wieder eingesetzt werden.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Magier Roy macht Lauf-Fortschritte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen