Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Football-Fest auf der Hohen Warte

Im Rahmen der zehnten Pfizer Charity Bowl auf der Hohen Warte sammelten die Raiffeisen Vikings nicht nur mehr als 12.000 Euro für die Kinder- und Jugendanwaltschaft, sondern mit einem klaren 49:26-Sieg gegen eine US-College-Auswahl auch Selbstvertrauen.  Bilder I  | Bilder II 

Die Wikinger traten gegen einen durchaus ernst zunehmenden Gegner an. Die American Eagles, eine US-College-Auswahl, war nach Döbling gereist, angeführt von einem Mann mit Österreich-Erfahrung: Quarterback Toby Henry war 2006 noch bei den Vikings zu bewundern.

Wikinger legen vor
3.800 Zuschauer, darunter etliche Promis in der hoch über dem Spielfeld gelegenen, „Executive Lounge“ genannten Zeltstadt, sahen die Wiener in bester Besetzung und guter Spiellaune beginnen. Runningback Clinton Graham stellte sich den amerikanischen Gästen gleich mit einem Touchdown vor. Noch im ersten Viertel erhöhte Roman Meklau nach einem Pass von Quarterback Steve Levy auf 14:0.

Im zweiten Viertel erhöhten erneut Graham per Laufspiel und Meklau nach Levy-Pass auf 28:0. Die Eagles waren mit der Stammformation der Vikings sichtlich überfordert, konnten jedoch durch einen Lauf des schwer zu stoppenden Runningbacks Nate Lewis erstmals punkten.

Pause für Stammkräfte
Vikings-Headcoach Calaycay gönnte in der Folge einigen Stammkräften eine Pause, neben Graham verließen Receiver Stephone Robinson und Quarterback Levy das Feld. Philipp Jobstmann übernahm die Position des Quarterbacks und erwarf sich mit einem perfekt getimten Zuspiel auf Receiver Pasha Asiladab einen perfekten Einstand (35:7).

Cravalho mit Kick-Return-Touchdown
Die Eagles konterten: Lewis brachte die Amerikaner mit seinem zweiten Touchdown auf 35:14 heran. Jegliche Hoffnungen der Gäste, dem Spiel noch eine Wende geben zu können, fanden aber schon mit der nächsten Aktion ein Ende. Der folgende Kick der Eagles landete nämlich in den Händen von Vikings-Returner Josiah Cravalho. Der Hawaiianer, in der heimischen Liga gefürchtet, nahm den Ball auf, und zog unwiderstehlich über das gesamte Spielfeld bis in die Endzone der Eagles. Mit dem 42:14 war die Partie zur Pause praktisch entschieden.

In der zweiten Halbzeit kamen die Eagles durch Lewis und Ringeisen zu Touchdowns, für die Wikinger scorte Maximilian Kössler mit einem sehenswerten Catch nach Jobstmann-Zuspiel. Mit 49:26 fand die Überlegenheit der Vikings im Spiel auch im Ergebnis ihren Ausdruck.

Nate Lewis, der drei Touchdowns für die Eagles erzielen konnte, zeigte sich nach der Partie von der Defensive der Wiener überrascht. „Die langen ziemlich hart zu“, sagte der Pro aus Michigan.

Jobstmann als Quarterback in der Eurobowl
Die Vikings feierten eine gelungene Vorbereitung auf das Eurobowl-Halbfinale, in dem es kommenden Samstag auf der Hohen Warte gegen die Seinäjöki Crocodiles aus Finnland geht. Als Quarterback wird in der Eurobowl Philipp Jobstmann im Einsatz sein, da Steve Levy in diesem Bewerb nicht spielberechtigt ist. Der österreichische Nationalspieler ist in Form: „Von den Crocodiles weiß ich derzeit nichts. Aber die Coaches werden Videos besorgen und analysieren: Was spielen sie gerne in der Defense, was in der Offense, wer sind die stärksten Spieler – wir werden uns gut auf die Finnen einstellen“, erzählte Jobstmann im Interview. „Wir wissen, dass wir gute Receiver haben – die muss man nur mit fangbaren Pässen versorgen und sie machen den Rest.“

„Früher, unter Coach Olson, war es so, dass ich eigene Plays (Spielzüge, Anm.) bekommen habe. Jetzt bekomme ich die selben wie unser Amerikaner. Das ist nicht wirklich ein Problem“, erklärte Jobstmann und fügt hinzu: „Wir glauben, dass wir die Eurobowl wieder holen können.“

Raiffeisen Vikings – American Eagles 49:26 (42:14)
Hohe Warte, 3.800
Touchdowns: Graham (2), Meklau (2), Cravalho, Asiladab, Kössler bzw. Lewis (3), Ringeisen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Football-Fest auf der Hohen Warte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen