Männer versteckten Diebesgut in Rucksäcken: Festnahme

In den Rucksäcken war das Diebesgut versteckt.
In den Rucksäcken war das Diebesgut versteckt. ©pixabay.com (Sujet)
Am Mittwoch konnten in Wien zwei Männer angehalten werden. In ihren Rucksäcken war zahlreiches Diebesgut verstaut.

Gegen 9.55 Uhr versuchten Beamte zwei Männer in Wien anzuhalten. Zuvor sollen sie den Schutzweg bei Rotlicht überquert haben. Nach einem kurzen Fluchtversuch konnten der 18-Jährige und der 30-Jährige gestoppt werden.

Männer hatten zahlreiches Diebesgut bei sich

Bei der Personenkontrolle konnte in den Rucksäcken der Männer zahlreiches Diebesgut sichergestellt werden. Der Slowake und der Bulgare hatten mehr als zwei Dutzend Stück fremdes Eigentum bei sich, von Kameras, Handys und Lautsprechern bis zu Festplatten.

Dabei handelte es sich aber nicht um die "Beute" der vergangenen Nacht. Vielmehr brachten die Ermittler das Diebesgut mit einer ganzen Reihe von Kellereinbrüchen und Diebstählen in Verbindung. Die Gesamtschadenssumme betrage rund 5.000 Euro. "Beide Festgenommenen wiesen Verurteilungen nach Eigentumsdelikten auf und haben ein Aufenthaltsverbot in Österreich. Der 18-Jährige und der 30-Jährige wurden in eine Justizanstalt gebracht", berichtete Polizeisprecher Marco Jammer.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Männer versteckten Diebesgut in Rucksäcken: Festnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen