Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Madrid: Trauerfeier für Terror-Opfer

Mit einer großen Trauerfeier in der Kathedrale von Madrid wird am Mittwochabend der Opfer der Anschläge in der spanischen Hauptstadt gedacht.

Zu der Zeremonie werden zahlreiche Staats- und Regierungschefs erwartet, unter ihnen Deutschlands Bundeskanzler Schröder, Frankreichs Präsident Chirac und der  britische Premier Blair. Österreich ist durch Staatssekretär Morak  vertreten.

Aus den USA reist Außenminister Powell an, die EU schickt ihren  Ratsvorsitzenden Bertie Ahern. Für Spanien nehmen neben der  Königsfamilie der scheidende Regierungschef Jose Aznar und dessen  Nachfolger Jose Luis Rodriguez Zapatero an der vom Madrider  Erzbischof geleiteten Messe teil.

Bei den Anschlägen auf vier Pendlerzüge waren am 11. März 190  Menschen getötet. Nachdem zuerst die baskische Untergrundorganisation ETA beschuldigt wurde, gehen die Behörden nun von einer  islamistischen Urheberschaft aus. Mehrere Personen, unter ihnen  Spanier, Marokkaner und Inder, wurden festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Madrid: Trauerfeier für Terror-Opfer
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.