Madonna will weiteres Adoptivkind

Madonna wetteifert laut Medien mit einem Missionarspaar um ein kleines Mädchen. Beide wollen die 18 Monate alte Jessica aus Malawi adoptieren.  

Bevor sie den kleinen David aufgenommen habe, habe Madonna sich für ein 18 Monate altes Mädchen aus Davids Waisenhaus interessiert, berichteten britische Boulevardzeitungen am Dienstag unter Berufung auf das Magazin „Closer“.

„Ihre erste Wahl war ein kleines Mädchen namens Jessica Kondanani“, sagte Malawis Jugendminister Penstone Kilembe dem Magazin. Die Popsängerin habe die Adoption beantragt und Jessica nach der Aufnahme Davids ein zweites Mal besucht. Den Berichten zufolge interessiert sich jedoch auch das australische Missionars-Ehepaar Angela und John Wilmot für die Kleine.

„Wir sind schon mitten im Adoptionsverfahren für Jessica und wir hoffen, dass wir Erfolg haben werden“, sagte Angela Wilmot der Zeitschrift „Closer“. Sie hätten gehört, dass auch Madonna Interesse an dem Mädchen habe, seien aber bereits weit fortgeschritten in ihren Bemühungen um das Kind. Die Baptisten-Missionare hatten dem Bericht zufolge bereits vier Kinder aus Malawi adoptiert, seitdem sie vor sieben Jahren mit ihren zwei Söhnen in das südostafrikanische Land zogen.

Die Popdiva hatte im Oktober nach nur wenigen Tagen Aufenthalt in Malawi die richterliche Genehmigung erhalten, David für 18 Monate als Pflegekind bei sich aufzunehmen. Danach soll über eine endgültige Adoption entschieden werden. Der mittlerweile 14 Monate alte Bub lebt seit Mitte Oktober bei Madonna und ihrem Ehemann Guy Ritchie in London.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Madonna will weiteres Adoptivkind
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen