Maddie wurde angeblich in Belgien gesehen

Die belgische Justiz hat nun die Ermittlungen im Fall der Anfang Mai in Portugal verschwundenen vierjährigen Britin Madeleine McCann aufgenommen. Angeblich wurde sie in Begeleitung zweier Erwachsener gesehen.

Ein Kinderpsychologe glaube, die Entführte in Begleitung zweier Erwachsener am Samstag auf der Terrasse eines Cafes gesehen zu haben, berichtete der Fernsehsender RTL-TVI am Donnerstag.

Die Ermittlungen führe die Staatsanwaltschaft im flämischen Tongeren. Dem Bericht zufolge war das Mädchen in Begleitung eines etwa 40-jährigen Mannes und einer circa 25 Jahre alten Frau. Belgische Medien zeigten ein Phantombild des Mannes. RTL-TVI berichtete weiter, die Polizei habe die Flasche sichergestellt, aus der das Mädchen in dem Cafe getrunken habe. Auch das Auto des Paares werde gesucht.

Maddie war am 3. Mai in einer portugiesischen Ferienanlage verschwunden, während ihre Eltern in einem nahe gelegenen Restaurant zu Abend aßen. Die portugiesische Justiz vermutet, dass das Kind entführt wurde. Die McCanns baten daraufhin bei Auftritten in ganz Europa die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche nach ihrer Tochter.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Maddie wurde angeblich in Belgien gesehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen