AA

Mädchen lebend aus Trümmern geborgen

Tage nach dem verheerenden Erdbeben in Iran haben Rettungskräfte ein Mädchen lebend aus den Trümmern geborgen. Es wurde mit einem elektronischen Sensor entdeckt.

Das etwa zwölf Jahre alte Kind habe sich das Bein gebrochen und sei bei seiner Rettung am Montagmorgen bewusstlos gewesen, sagte ein iranischer Helfer, Schokrollah Abbasi.

„Sie blieb am Leben, weil das Dach nicht vollständig zusammenbrach”, erklärte Abbasi. „Wir haben sie in der Küche gefunden.” In der Nähe des Kindes habe ein Teller Reis gestanden. Im gleichen Haus wurden die Leichen einer Frau und eines Buben entdeckt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mädchen lebend aus Trümmern geborgen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.