Lyon, Sevilla und Arsenal mit Chancen auf Achtelfinal-Einzug

©EPA
In den Mittwoch-Partien zur vierten Gruppen-Runde der Fußball-Champions-League haben Olympique Lyon (im Pool E), FC Sevilla (G) und Arsenal (H) die erste Chance, den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale aus eigener Kraft zu schaffen.

Den Franzosen genügt dazu im Schlager des Abends daheim gegen den kriselnden Liverpool FC (live ORF 1) schon ein Remis.

Die “Reds” stehen mit drei Punkten als Tabellendritter hinter Lyon (9 Zähler) und AC Fiorentina (6/ daheim gegen VSC Debrecen) unter Erfolgsdruck, nur mit einem Sieg würden sie ihre Chancen wahren. Zu beneiden sind die Gäste nicht. Sie haben nicht nur die Heimpartie gegen OL 1:2, sondern auch sechs ihrer jüngsten sieben Partien in allen Bewerben verloren.

Dazu kommt, dass die Liverpooler nicht weniger als zehn Akteure als verletzt oder fraglich meldeten. Neben Kapitän Steven Gerrard stehen u.a. Albert Riera, Martin Skrtel und Martin Kelly nicht zur Verfügung. Starstürmer Fernando Torres, der am Wochenende in der Premier League (1:3 in Fulham) nur rund eine Stunde spielte, zwicken die Adduktoren.

“Wir haben nicht viele Optionen, daher reiste er mit. Wir hoffen, dass wir ihn bis zum Spiel hinbekommen”, sagte Trainer Rafa Benitez, der derzeit seine vielleicht größte Krise seiner fünfjährigen Ära an der Anfield Road mitmacht. “Wir erleben derzeit harte Zeiten, die wehtun”, gestand Verteidiger Jamie Carragher, der wie seine Mitstreiter den Befreiungsschlag herbeisehnt.

Die Liverpooler, die die ChampionsLeague fünfmal (zuletzt 2005) für sich entscheiden haben und zuletzt dreimal in Serie im Viertelfinale standen, gewannen nur eine ihrer jüngsten fünf Partien in der “Königsklasse”, doch Frankreich ist für sie ein guter Boden. Dort feierten sie zuletzt fünf Siege in Serie. Konträr ist die Statistik von Olympique Lyon. Die Franzosen sind im Stade Gerland gegen englische Vereine seit fünf Matches sieglos.

Der bisher letzte Heimerfolg von OL gegen Engländer datiert aus der Saison 1967/68, als im Europacup der Cupsieger Tottenham Horspur 1:0 bezwungen wurde. Ein solches Resultat würde am Mittwoch schon reichen. “Es wird sehr schwierig, doch das war die Partie an der Anfield Road auch und dann haben wir stark gespielt und gewonnen”, hoffte OL-Präsident Jean-Michael Aulas.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Lyon, Sevilla und Arsenal mit Chancen auf Achtelfinal-Einzug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen