AA

Lustenaus Kicker zeigen Zähne

Die Überraschungssiege der letzten Runde setzen bei den ADEG-Erstligisten Austria und FC Lustenau neue Kräfte frei.

Der wichtige 2:0-Heimerfolg gegen Tabellenführer St. Pölten hat für den FC Lustenau ein unschönes Nachspiel. Denn der Spielerpass von Sabia, der in 36. Minute Gelb-Rot sah, wurde von Schiedsrichter Thomas Einwaller eingezogen. “Herr Einwaller hat mich in seine Kabine geholt und mir die Situation geschildert. Sabia habe sich beim Verlassen des Platzes nochmals umgedreht und ihm für seine Entscheidung Applaus gespendet”, so FCL-Coach Eric Orie, der sich über das Auftreten des Stürmers sehr geärgert hat. “Jetzt erhält er wahrscheinlich zwei Spiele und ist somit im Derby am nächsten Freitag gesperrt.” Mit der Leistung seines Teams war der Coach aber zufrieden. Vor allem die Abwehr mit Dreierabwehr mit Dario Baldauf, Philipp Eisele und Jürgen Csandl hebt er hervor. “Dass wir erst 22 Gegentore erhalten haben spricht für unsere gute Defensive. Aber auch die Leidenschaft, die in unserer Situation sehr wichtig ist, hat pauschal gepasst.”

Premierensieg

Austria-Trainer Hans Kleer hat mit einem Punkt in Innsbruck gerechnet. Dass es drei geworden sind, freut den Coach besonders. Auch die Art und Weise, wie der 4:2-Erfolg gegen Wacker zustande kam, stimmt ihn optimistisch. “Die Mannschaft ist kompakt gestanden und war in der Chancenauswertung sehr effizient. Die frühe Führung hat uns natürlich viel Selbstvertrauen gegeben”, erzählt er. Für die Austria war es der erste Sieg überhaupt im Tivoli neu.

Starker Sobkova

Einer, der sich vor allem vor der Pause pudelwohl fühlte, war Daniel Sobkova. Der 23-Jährige wirbelte im linken Mittelfeld die Tiroler Abwehr oft als Alleinunterhalter durcheinander. Auch der eingewechselte Peter Pöllhuber konnte Kleer nach dem Seitenwechsel überzeugen. “Er hat jeden Kopfball erwischt und hat der Abwehr zusätzlich stabilität gegeben. Aber es war auch ein Sieg einer geschlossenen Mannschaft.”

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Lustenaus Kicker zeigen Zähne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen