Lustenau feiert 2:1-Heimsieg gegen RB Juniors

FC Lustenau feierte in der Red Zac-Erste Liga dank eines Gartler-Foulelfers einen 2:1-Erfolg über die Red Bull Juniors.

Die heimstarken Vorarlberger (9-3-1) verbesserten sich damit auf Rang drei, vier Punkte hinter dem zweitplatzierten Lokalrivalen Austria.

Lustenau ging durch den achten Saisontreffer von Sabia (25.) in Führung, doch die Salzburger schafften noch vor dem Wechsel den glücklichen Ausgleich. Der erste Treffer von Mattes entsprang einer Einzelaktion. Nach dem Wechsel erlebten die 1.100 Zuschauer trotz widriger Bedingungen (starker Wind, Regen) ein flottes Match. Die Gastgeber waren zwar überlegen, machten viel Druck, die besseren Chancen hatten jedoch die Salzburger. Kitzbichler (54.) und Felfernig (77.) ließen aber ihre Möglichkeiten aus und das rächte sich in der Schlussphase. Nach Foul von Keeper Planer an Sabia kam Gartler per Strafstoß zu seinem 15. Saisontor.

FC Lustenau – Red Bull Juniors Salzburg 2:1 (1:1)
Reichshofstadion, 1.100, Schmid.

Torfolge: 1:0 (25.) Sabia, 1:1 (40.) Mattes, 2:1 (88.) Gartler (Foulelfer)

FC Lustenau: Pervan – Rödl, Eisele, Schrammel – Arlan, Dold (21. Cengiz), Marquinhos (79. Trailovic), Erbek, Hagspiel – Gartler, Sabia

Red Bull Juniors: Planer – Minoretti, Riegler, Pichler, Prenn (46. Borozni) – Kitzbichler, Ilsanker, Obermair, Öbster (72. Felfernig), Mattes – Witteveen

Gelbe Karten: Rödl, Cengiz bzw. Minoretti, Pichler, Prenn, Ilsanker, Obermair, Felfernig, Planer Die Besten: Arlan, Sabia bzw. Mattes

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Erste-Liga
  • Lustenau feiert 2:1-Heimsieg gegen RB Juniors
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen