Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lustenau baute Vorsprung aus

SC Austria
Lustenau – SV Wörgl 3:2 (3:0). Wörgl, 3.500, Weber.

Torfolge: 1:0 ( 3.) Patocka (Kopf)
2:0 (17.) Vujic
3:0 (45.) Koejoe (Elfmeter)
3:1 (76.) Silberberger
3:2 (83.) Mladinic

Gelbe Karten: Patocka, Grüner bzw. Thaler, Planer, Mladinic
Die Besten: Patocka, Dürr, Grüner bzw. Mladinic, Silberberger

Der SC Austria Lustenau hat am Karsamstag zumindest vorübergehend
seine Führung in der Ersten Division gegenüber Bleiberg auf fünf
Punkte ausgebaut. Die Vorarlberger machten im einzigen Samstag-Match
zu Hause gegen Wörgl vermeintlich schon in der ersten Spielhälfte
alles klar. Treffer von Patocka, Vujic sowie ein verwerteter
Strafstoß durch Koejoe kurz vor der Pause sorgten für eine
3:0-Führung.

60 Minuten lang waren die Hausherren die Spiel bestimmende
Mannschaft und aus nur vier Chancen machten sie drei Tore, dann
überließen sie aber den Gästen die Initiative und dies hätte sich
beinahe noch gerächt. Silberberger beendete die 560-minütige
Torsperre (!) von Krassnitzer, Mladinic erzielte sieben Minuten vor
Schluss den Anschlusstreffer. Das 3:3 lag in der Luft, als
Schiedsrichter Weber ein Strafraum-Hands von Guem in der 88. Minute
übersah.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Lustenau baute Vorsprung aus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.