AA

LR Egger: Kläranlagen leisten wichtige Arbeit für Umwelt

Vorarlbergs kommunale, regionale und betriebliche Kläranlagen leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Gewässergüte, betont Landesrat Dieter Egger. Im Jahr 2005 wurden in den Vorarlberger Kläranlagen rund 52 Millionen Kubikmeter Abwasser gereinigt.

Dabei werden neben organischen Verschmutzungen auch Nährstoffe entfernt. So wurden im letzten Jahr 1.550 Tonnen Stickstoff und 400 Tonnen Phosphor zurückgehalten. Über qualitativ hochwertige Klärschlammprodukte können diese Nährstoffe teilweise wieder in der Landwirtschaft oder für Rekultivierungen verwendet und damit dem natürlichen Kreislauf zugeführt werden.

Damit der hohe Standard des Gewässerschutzes erhalten bleibt, werden Land und Gemeinden weiter eng kooperieren. Der Ausbau und die Werterhaltung von Abwasseranlagen zu einem für die Bürgerinnen und Bürger bezahlbaren Preis ist laut Egger jedenfalls eine herausfordernde Daueraufgabe.

Die Anpassung der Kläranlagen Bregenz, Dornbirn und Hohenems ist abgeschlossen, entsprechende Projekte für die Kläranlagen Meiningen, Montafon, Leiblachtal, Lech und Egg sind in Planung bzw. in Umsetzung. Die durch das Hochwasser beschädigte Kläranlage Bezau konnte durch vorbildlichen Einsatz des Betriebspersonales und vieler Helfer in erfreulich kurzer Zeit wieder in Betrieb genommen werden.

Das Land Vorarlberg unterstützt Abwasser-Maßnahmen mit einem Fördersatz von 20 Prozent, im laufenden Jahr werden landesweit rund 41 Millionen Euro in Kläranlagen und Kanalisationen investiert. Besonderes Augenmerk muss auf die Instandhaltung und Sanierung der Kanalisation gelegt werden. Nur durch regelmäßige Inspektion, Wartung und Instandhaltung ist die Werterhaltung des millionenschweren Anlagenvermögens im Untergrund möglich. Rechtzeitig erkannte Schäden können unterirdisch saniert werden, ohne dass ein teurer Neubau des Kanales erforderlich wird.

Der aktuelle ARA-Jahresbericht kann im Internet unter www.vorarlberg.at/wasserwirtschaft abgerufen werden.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0025 2006-10-20/09:00

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • LR Egger: Kläranlagen leisten wichtige Arbeit für Umwelt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.