AA

Lorenzo feiert ersten MotoGP-Sieg

Der Spanier Jorge Lorenzo hat am Sonntag beim Motorrad-WM-Lauf von Portugal in Estoril seinen ersten Sieg in der MotoGP-Königsklasse errungen.

Der Yamaha-Pilot, der in der Viertelliter-Kategorie zwei Titel geholt hatte, stand zuvor bereits zweimal auf der Pole Position. In Estoril verwies Lorenzo seinen Landsmann Daniel Pedrosa (Honda) auf Platz zwei. Beide Piloten führen mit 61 Punkten auch die WM-Wertung an.

Rang drei ging an Lorenzos Teamkollegen Valentino Rossi aus Italien, der in Estoril seit dem Jahr 2000 stets auf dem Podest stand. Weltmeister Casey Stoner musste sich mit Rang sechs begnügen. Lorenzo schloss in der WM-Wertung mit 61 Punkten zu Pedrosa auf.

In der 250-ccm-Klasse feierte der Spanier Alvaro Bautista einen Start-Ziel-Sieg und verwies den Italiener Marco Simoncelli, der erstmals für Gilera eine Pole Position erkämpft hatte, auf Platz zwei. Rang drei sicherte sich der Finne Mika Kallio auf KTM und übernahm damit die Führung in der WM-Wertung. Der bisherige Spitzenreiter Mattia Pasini aus Italien stürzte und schied aus. Dem Schweizer Tom Lüthi blieb ein Podestplatz neuerlich versagt. Auch die moralische Unterstützung durch seinen Landsmann und Tennis-As Roger Federer, der ihn vor dem Rennen besucht hatte, blieb ohne Wirkung.

In der Achtelliter-Kateogrie sicherte sich der italienische WM-Spitzenreiter und Aprilia-Pilot Simone Corsi den Sieg vor den beiden Spaniern Joan Olive (Derbi) und Nicolas Terol (Aprilia). Österreichs einziger Starter, der Oberösterreicher Michael Ranseder, landete auf Rang 14 und schaffte damit das beste Resultat der Saison.

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Motorsport
  • Lorenzo feiert ersten MotoGP-Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen