London und Berlin mögliche Terrorziele?

US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice hält London und Berlin für mögliche Ziel neuer Terroranschläge. Zur Irak-Politik sagte Rice, Bush habe bisher nicht entschieden.

Gegenüber der in London erscheinenden „Sunday Times“ sagte Rice: „Wir wissen jetzt, was passiert, wenn böse Menschen die Mittel für einen Angriff haben und hierzu auch entschlossen sind.“ Das nächste Ziel müsse nicht New York oder Washington sein, „das könnte tatsächlich London oder Berlin sein“, sagte die Beraterin von US-Präsident George W. Bush.

Zur Irak-Politik der USA sagte Rice, Präsident Bush habe bisher nicht entschieden, dass ein militärischer Einsatz die einzige Option sei. Er prüfe alle Möglichkeiten. Entscheidend sei, wann man sich mit dem Problem befassen wolle. Sie würde nicht die Frage stellen wollen, „warum jetzt?“ sondern „warum später?“, meinte Rice. Zu der Möglichkeit, dass der irakische Präsident Saddam Hussein den Besitz von Massenvernichtungswaffen anstrebt, meinte Rice: „Wollen Sie warten, bis er wieder sechs Monate von einer Atomwaffe entfernt ist — oder einen Monat von einer Atomwaffe?“

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • London und Berlin mögliche Terrorziele?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.