Lokalkontrollen in Wien - Vier Betriebe gesperrt

Nach Lokalkontrollen in den Bezirken Ottakring und Hernals am Freitagabend mussten vier Betriebe sofort gesperrt werden. Behörde hatte gemeinsam mit der Polizei 31 Lokale unter die Lupe genommen.

An den Überprüfungen beteiligten sich auch das Finanzamt und die Wiener Gebietskrankenkasse. Koordiniert wurde die Aktion vom Dezernat für Sofortmaßnahmen der Stadt Wien.

Im Zentrum der Überprüfungen standen Schwarzarbeit, Lärmkontrollen und die Einhaltung der Gewerbeordnung. Das Team KIAB des Finanzministeriums (Kontrolle illegaler Arbeitnehmerbeschäftigung) musste acht Anzeigen aufgrund illegaler Ausländerbeschäftigung ausstellen. Die Wiener Gebietskrankenkasse stellte insgesamt 13 illegal Beschäftigte fest. Das Marktamt musste 16 Organmandate und elf Anzeigen unter anderem wegen Nichteinhaltung der Lebensmittel-Hygienevorschriften ausfertigen. 53 Anzeigen wurden wegen gewerbetechnischen Verstößen ausgestellt. Die Stadt Wien reagierte damit auf Beschwerden von Anrainern.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lokalkontrollen in Wien - Vier Betriebe gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen