Lohnrunde für Handel gestartet

&copy bilderbox
&copy bilderbox
Am Dienstag Vormittag beginnen die Verhandlungen für den neuen Kollektivvertrag für mehr als 350.000 Handelsangestellte sowie rund 100.000 Beschäftigte in verwandten Berufen. Gewerkschaft fordert Reallohnerhöhung für 2005.

Die Handels- Gewerkschafter fordern in jedem Fall eine Reallohnerhöhung für 2005, sie wollen aber auch problematische Arbeitsbedingungen im Handel zum Thema machen.

Wenig Entgegenkommen der Arbeitgeber

Die Arbeitgeber hingegen haben bereits signalisiert, „dass es nicht viel zu verteilen“ gibt. Die Händler leiden nach wie vor an der schwachen Konjunktur. Vereinbart wurden nach dem dieswöchigen Start der KV-Runde drei weitere „Doppel-Verhandlungstermine“.

Sollte es am Dienstag bzw. Mittwoch zu keinem Ergebnis kommen – wovon ausgegangen wird – wird am 28. bzw. 29 Oktober weiterverhandelt, danach sind Termine für den 11./12. November und den 18./19 November reserviert. Im Vorjahr waren die Mindestgehälter für die Handels-Beschäftigten um 1,9 Prozent angehoben worden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lohnrunde für Handel gestartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen