Lkw in NÖ in Flammen: Mehrere Tonnen Spielzeug verbrannt

Der brennende Lkw hatte Spielzeug geladen.
Der brennende Lkw hatte Spielzeug geladen. ©Einsatzdoku
Auf der B10 in Wilfleinsdorf (Bezirk Bruck/Leitha) ist es am Dienstagabend zu einem Lkw-Brand gekommen. Das Fahrzeug hatte mehrere Tonnen Spielzeug, Elektronikartikel und Maschinenteile geladen.
Lkw-Brand in NÖ

Laut Angaben der Feuerwehr ereignete sich der Brand auf der B10 am Dienstagabend um 20 Uhr. Der 59-jährige ungarische Lkw-Lenker versuchte den Brand, welcher im hinteren Bereich des Lkws seinen Ursprung hatte, noch selbst zu löschen, war ihm jedoch aufgrund der starken Rauchentwicklung und Größe des Feuers nicht mehr möglich.Der 59-Jährige wurde leicht verletzt.

20 Feuerwehrleute löschten Lkw-Brand

Die verständigten örtlichen Feuerwehren konnten den Brand unter Einsatz von 20 Feuerwehrleuten und 5 Fahrzeugen löschen, jedoch wurden der Lkw sowie große Teile der Ladung schwer beschädigt. Der bereits vom Lkw auf den gezogenen und vollbeladenen Anhänger übergreifende Brand konnte ebenfalls gelöscht werden.

Am Anhänger entstand nur leichter Sachschaden.Die Landesstraße B10 musste für Bergungsarbeiten im Zeitraum von 20:20 Uhr bis 00:10 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden, sodass eine örtliche Umleitung eingerichtet werden musste.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lkw in NÖ in Flammen: Mehrere Tonnen Spielzeug verbrannt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen