AA

Lizenz nicht in Gefahr

Allein der Verdacht auf Schwarzgeldzahlungen ist kein Grund, SW Bregenz die Lizenz zu entziehen. Viel mehr gilt als erstes Kriterium die Zahlungsfähigkeit des Klubs.

Bundesliga-Vorstand Thomas Kornhoff ist zwar über die Lage in Bregenz besorgt, will aber – wie andere Institutionen auch – das Ergebnis der Voruntersuchungen abwarten, bevor überhaupt die nächsten Schritte beraten werden. “Auch wenn sich der Verdacht der Schwarzgeldzahlungen bestätigen sollte, ist das nicht gleichbedeutend mit einem Lizenzverlust.” So eine Überlegung kommt laut Kornhoff erst dann in Frage, wenn durch mögliche Nachzahlungen und Strafen nicht mehr gewährleistet ist, dass bei SW Bregenz die nächste Saison finanziell gesichert ist. “Ich glaube der Aussage von Präsident Hans Grill, dass sich die ganze Sache in Wohlgefallen auflösen wird.”

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Lizenz nicht in Gefahr
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.