Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liza Minnellis Reality-Show geplatzt

Der amerikanische Kabelsender VH1 hat die geplante Reality Show mit Liza Minnelli und ihrem Mann David Gest wegen „mangelnder Kooperation“ der beiden gestrichen.

Die Sendung sollte das berühmte Paar als Gastgeber von Promi-Partys in seiner New Yorker Wohnung zeigen. Doch Gest habe sich als so zugeknöpft im Umgang gezeigt, dass VH1 das Projekt jetzt platzen ließ. In der offiziellen Begründung hieß es, Gest habe den Vertrag mit dem Sender wiederholt gebrochen. „Wir haben bestätigt gefunden, was viele Leute schon wussten: Es ist unmöglich, mit David Gest zu arbeiten“, verriet ein Sprecher hinter vorgehaltener Hand.

Die Zeitung „New York Post“ berichtete am Mittwochabend in ihrer Online-Ausgabe, dass Minneli auf Geheiß von Gest in ihrem Zimmer blieb und für Aufnahmen nicht zur Verfügung stand. Zusagen, die Gest noch in der Nacht machte, seien am nächsten Morgen schon wieder hinfällig gewesen. Weiters sei der 48-Jährige ein wahrer Reinlichkeitsfanatiker und habe das Fernsehteam gezwungen, in der Wohnung die Schuhe auszuziehen und Arzthandschuhe zu tragen.

Die bereits fertige erste Folge sollte ursprünglich im Dezember laufen, war aber bereits auf Jänner verschoben worden. Nach weiteren Problemen sagte VH1 jetzt „mit großem Bedauern“ endgültig ab. Der Sender hatte mit „Liza und David“ auf einen ähnlichen Erfolg gehofft wie ihn der Musiksender MTV mit „The Osbournes“, einer Show mit Rockmusiker Ozzy Osbourne und seiner Familie, landete.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Liza Minnellis Reality-Show geplatzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.