Liz Hurley: Hört sie schon die Hochzeitsglocken?

©epa
Kommt es bald zur nächsten Promi-Hochzeit? Die sexy Schauspielerin ist total in ihren neuen Freund Shane Warne vernarrt. Angeblich sieht Hurley in ihm schon ihren zukünftigen Ehemann.
Model Liz Hurley 2010
Liz Hurley in Outfits von Hämmerle

Im Dezember wurde Elizabeth Hurley erstmals mit dem Australier gesichtet. Kurz danach verkündete sie, dass ihre Ehe mit ihrem damaligen Gatten Arun Nayar am Ende sei. Es gab schon viele Gerüchte, dass Hurleys neuer Freund mit anderen Frauen SMS schreibe, diese wurden aber nie bestätigt.

Liz Hurleys Zukünftiger machte bereits negative Schlagzeilen

Das letzte Mal machte das Pärchen Schlagzeilen, als Liz Hurley ihren Geliebten in Australien besuchte. Zu diesem Zeitpunkt hatte ein Pornostar der Presse erzählt, dass sie mit Warne geschlafen hätte. Am Ende konnte aber auch dieses Gerücht aus dem Weg geräumt werden und nun scheint es so, als ob das Pärchen schon die Hochzeitsglocken höre.

“Liz hat das Gefühl, sie könnte den Rest ihres Lebens mit Shane verbringen”

„Arun mochte nicht so gerne ausgehen und sich mit Leuten treffen, aber Liz mag das. Liz hat das Gefühl, sie könnte den Rest ihres Lebens mit Shane verbringen“, verriet ein Insider der britischen Zeitung „The Sunday Mirror“. Ein anderer Freund des Paares meinte: „Es hört sich wie ein Klischee an, aber Liz glaubt, dass sie ihn zähmen kann. Sie denkt, sie hat einen Mann mit derselben Wellenlänge gefunden.“

Shane Warne hat bereits drei Kinder

Während ihres Australienurlaubs lernte Liz Hurley auch die Kinder ihres neuen Freundes kennen, die 13-jährige Brooke, den elf Jahre alten Jackson und die achtjährige Summer. Die Schauspielerin weiß aber aus Erfahrung, dass es Zeit braucht, um sich mit den Kinder anzufreunden. „Liz erwartet, dass es schwer wird. Sie werden sie nicht sofort mögen, aber sie hat sich in Shane verliebt und möchte, dass es funktioniert“, enthüllt der Insider weiter.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Liz Hurley: Hört sie schon die Hochzeitsglocken?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen