AA

LIVE: Wacker Innsbruck gegen SK Rapid Wien im Ticker

Gelingt dem SK Rapid Wien gegen Innsbruck endlich der Befreiungsschlag?
Gelingt dem SK Rapid Wien gegen Innsbruck endlich der Befreiungsschlag? ©APA
Rapid will im Auswärtsspiel gegen Schlusslicht Innsbruck ihre fast schon historische Misserfolgsserie endlich beenden. Gelingt am Samstag kein Sieg würden die Wiener ihren einstigen Negativrekord von der Saison 1987/88 einstellen. Wacker Innsbruck benötigt hingegen wichtige Punkte im Abstiegskampf. Wir berichten ab 16:00 live vom Spiel.

Peter Schöttel sollte sich in den letzten Wochen zu einem reinen Motivationsexperten entwickelt haben. Seit den jüngsten Tiefschlägen versucht der Rapid Trainer seine Mannschaft immer wieder neu aufzubauen. “Ich versuche, ihnen trotz der jüngsten Ergebnisse Freude zu vermitteln. Von anderen Seiten wird ohnehin genug auf sie draufgehaut”, sagte der Wiener im Vorfeld der Partie. “Wir dürfen nicht aufhören, an unsere Stärken zu glauben, und müssen als Gruppe stabil bleiben. Keiner darf sich am anderen abputzen. Jetzt sind wir alle gefordert, das Ganze wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.”

Harte Zeiten für den Rapid Trainer

Nach den vergangen Misserfolgen der Hütteldorfer wird auch die Situation um Trainer Peter Schöttel immer interessanter. Wie lange die Clubführung dem angeschlagenen Trainer noch vertraut ist völlig offen. “Mit jedem Spiel, das wir nicht gewinnen, wird es nicht nur für die Mannschaft, sondern auch für mich schwieriger. Ich bin realistisch genug und glaube nicht, dass ich sicher im Sattel sitze”, ist sich Schöttel bewusst.” Um einen ersten Schritt aus der Krise zu machen wäre es wichtig das Abwehrverhalten der Mannschaft zu steigern. Ein erster Schritt aus der Krise wäre laut dem Wiener eine Steigerung im Abwehrverhalten. “Es zieht sich generell durchs Frühjahr, dass wir im Defensivverhalten nicht mehr so stabil wie früher sind. Wir schießen zwar auch mehr Tore, nur merkt es keiner, weil wir auch mehr bekommen”, sagte der 45-Jährige.

Statistik spricht für Rapid

Obwohl Rapid die letzten vier Duelle gegen Innsbruck alle gewinnen konnte, will sich Schöttel nicht auf diese Statistik verlassen. “Jeder steht enorm unter Druck, daher erwarte ich ein leidenschaftliches Spiel, in dem der Kampf im Vordergrund steht.” Ähnlich äußerte sich Wacker-Coach Roland Kirchler. “Es treffen zwei Mannschaft aufeinander, die angeschlagen sind. Ich rechne mit einem Match mit offenem Visier, in dem es auf jeden Fall einen Sieger geben wird.“

Wir berichten ab 16.00 Uhr in unserem Live-Ticker vom Spiel Wacker Innsbruck gegen SK Rapid Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • LIVE: Wacker Innsbruck gegen SK Rapid Wien im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen