LIVE - Fußball: Wolfsberger AC gegen Red Bull Salzburg im Ticker

Spitzenreiter Salzburg vor Eislaufplatz in Wolfsberg gewarnt.
Spitzenreiter Salzburg vor Eislaufplatz in Wolfsberg gewarnt. ©APA
Tabellenführer Red Bull Salzburg könnte sich bereits am Mittwoch zum Winterkönig der Fußball-Bundesliga krönen. Sieben Punkte liegen die Salzburger vor Saisonhalbzeit mit Runde 18 vor dem ersten Verfolger Rapid. Drei Runden sind danach bis zur Winterpause noch ausständig. Größere Sorgen als der Mittwoch-Gegner WAC bereitet den Bullen aber der gefrorene Boden in Kärnten.

“Es war immer schwer, dort zu spielen”, versicherte Salzburg-Trainer Roger Schmidt. Anfang März gab es in Wolfsberg ebenfalls bei schwierigen Bedingungen ein 1:1. “Die Platzverhältnisse werden ähnlich sein. Wir erwarten einen gefrorenen Boden, das ist natürlich eine andere Art des Fußballs”, sagte Schmidt. Eine, die seine technisch starke Mannschaft nicht wirklich bevorzugt. Mit einem 4:0 gegen Ried präsentierten sich die Salzburger zuletzt wieder in Torlaune. Basis dafür sei laut Schmidt aber das disziplinierte Defensivverhalten gewesen. “Wir haben in dieser Hinsicht einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht”, meinte der Deutsche.

Salzburg könnte rotieren

Stürmerstar Jonatan Soriano fällt mit Adduktorenproblemen weiterhin aus, dafür hat sich Spielmacher Kevin Kampl mit einem Doppelpack gegen Ried eindrucksvoll zurückgemeldet. Die eine oder andere Stammkraft könnte Schmidt aus der Mannschaft rotieren. “Wir haben immer nur zwei Tage zwischen den Spielen. Da muss man genau hingucken, welcher Spieler in einem sehr guten Zustand ist, und welcher eventuell eine Pause benötigt.”

WAC kämpft mit “Eisplatz”

Der WAC hat innerhalb einer Woche Salzburg, Rapid und im Nachtrag auch Sturm zu Gast. “Die Bodenverhältnisse sind längst nicht mehr die besten”, bestätigte Trainer Dietmar Kühbauer. Über Nacht sanken die Temperaturen im Lavanttal zuletzt mehrmals weit unter Null, der Boden ist durchgefroren. Kühbauer: “Das ist schon grenzwertig.” Die Kärntner haben in den vergangenen 18 Ligaspielen immer zumindest ein Tor kassiert, warten seit drei Runden vergeblich auf einen Sieg. Zuletzt setzte es bei der Austria (0:1) und der Admira (0:3) die ersten beiden Niederlagen unter Kühbauer. Zu Hause ist der Ex-Internationale mit dem WAC aber noch unbesiegt.

Die Salzburger seien nicht nur über den WAC zu stellen. “Sie sind die absolut beste Mannschaft in Österreich”, meinte Kühbauer. “Sie sind der Favorit, aber sie sind auch keine Maschinen.” Das hätten die beiden jüngsten Auswärtspleiten der Bullen bei der Admira (1:3) und Rapid (1:2) bewiesen. Kühbauer: “Man darf sie nicht spielen lassen, muss immer aktiv sein. Im Prinzip kann man gegen Salzburg nur gewinnen.”

 

Wir berichten ab 20:30 live vom Spiel Wolfsberger AC gegen Red Bull Salzburg in unserem Ticker

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • LIVE - Fußball: Wolfsberger AC gegen Red Bull Salzburg im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen