Litauen schlägt Italiener Zannier als OSZE-Generalsekretär vor

Nach dem türkischen Veto gegen die Nominierung von Ex-Außenministerin Ursula Plassnik als OSZE-Generalsekretärin hat das Vorsitzland Litauen nun einen neuen Kandidaten für den Spitzenposten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) vorgeschlagen.
Türkei-Veto als "Revanche"

Es handelt sich hierbei um den Italiener Lamberto Zannier, Ex-Chef der UNO-Mission im Kosovo (UNMIK). Der diesbezügliche Brief “ist heute von den Litauern abgeschickt worden”, erklärte Alexander Schallenberg, der Sprecher von Außenminister Michael Spindelegger, am Montag gegenüber der APA.

An sich wollte das Vorsitzland am heutigen Montag Plassnik als Kandidatin für den OSZE-Posten präsentieren. Allerdings hatte die Türkei am Wochenende erklärt, sie könne die Entscheidung nicht mittragen. Dies stieß bei Spindelegger auf Unverständnis. Er sprach von einem Schatten in den Beziehungen der beiden Länder.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Litauen schlägt Italiener Zannier als OSZE-Generalsekretär vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen