Litauen: Präsident Paksas seines Amtes enthoben

Der litauische Präsident Rolandas Paksas ist vom Parlament in Vilnius seines Amtes enthoben worden. 115 Parlamentarier stimmten für die Amtsenthebung.

Damit wurde die nötige Drei-Fünftel-Mehrheit im Parlament erreicht. Paksas wurde in drei Fällen schwere Verletzung der Verfassung und Amtsmissbrauch vorgeworfen. Vor dem Parlamentsgebäude protestierten 500 bis 800 Anhänger von Paksas gegen das Amtsenthebungsverfahren, 300 Exekutivkräfte waren im Einsatz.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Litauen: Präsident Paksas seines Amtes enthoben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.