AA

Listerien: Billa, Merkur, Adeg und Sutterlüty rufen Käse zurück

In Brie und Camembert wurden Listerien gefunden.
In Brie und Camembert wurden Listerien gefunden. ©pixabay.com
Die Feinkostabteilungen von Billa, Merkur, Adeg und Sutteluty rufen den Käse der Hofkäserei Deutschmann zurück. Der Käse sei wegen Listerien-Bakterien nicht zum Verzehr geeignet.

Mehrere Käse-Produkte des Herstellers Hofkäserei Deutschmann GbR sind zurückgerufen worden, da sie nicht zum Verzehr geeignet sind. Im Bio Rohmilch-Camembert 200 g, Bio Rohmilch-Brie 800 g und Roter Bio Rohmilch-Brie 150 g wurde bei Analysen teilweise eine Verunreinigung durch Listeria Monocytogenes festgestellt, informierte die AGES am Mittwoch.

Listerien-Alarm bei Camembert und Brie

Diese Produkte werden ausschließlich in der Feinkost der Handelsfirmen Billa, Merkur, Adeg und Sutterlüty vertrieben. Betroffen sind: Bio Camembert 200 g, Chargennummern 100919 (MHD 05.11.2019), 090919 (MHD 01.11.2019, 04.11.2019), 130919 (MHD 08.11.2019), 140919 (MHD 09.11.2019), 060919 (MHD 23.10.2019, 1.11.2019); Bio Brie 800 g, Chargennummer 100919 (MHD 05.11.2019, 08.11.2019); Roter Bio-Brie 150 g, Chargennummer 230819 (MHD 30.10.2019, 31.10.2019). Den Kaufpreis bekommen die Kunden in allen Filialen auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Listerien: Billa, Merkur, Adeg und Sutterlüty rufen Käse zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen