AA

Lipizzaner dürfen sich auf weibliche Reiter freuen

©©APA
Die Spanische Hofreitschule in Wien hat am Mittwoch erstmals in ihrer über 430-jährigen Geschichte Frauen zur Bereiter-Ausbildung aufgenommen. Bilder dazu | Video

Die Bemühungen der Grünen, allen voran von Frauensprecherin Brigid Weinzinger, für die Öffnung der Spanischen Hofreitschule für Frauen nehmen endlich ein positives Ende. Nachdem die Österreicherin Hannah Zeitlhofer (21) und die Britin Sojourner Morrell (17) ihren Probemonat erfolgreich bestanden hatten, wurden sie zu Elevinnen und damit Schülerinnen an der Reitschule ernannt.

“Wir sind ein traditioneller Betrieb”, sagte Generaldirektorin Elisabeth Gürtler. Traditionen und Werte müssten aber immer wieder hinterfragt und der Gegenwart angepasst werden.

“Ich begrüße die Öffnung der Spanischen Hofreitschule für Frauen. Mit der Aufnahme von Frauen als Elevinnen wird erstmals der Realität Genüge getan, dass gerade im Pferdesport Frauen überdurchschnittlich vertreten und überdurchschnittlich erfolgreich sind”, erklärt die Frauensprecherin der Grünen, Brigid Weinzinger.

Darüber hinaus wird damit auch dem Gesetz Genüge getan: Es ist untersagt, dass Frauen in Österreich von bestimmten Berufs- oder Ausbildungszweigen ausgeschlossen werden.

“Die Bemühungen der Grünen für die Öffnung der Hofreitschule für Frauen, nehmen damit ein positives Ende”, zeigt sich Weinzinger erfreut. “Es ist höchste Zeit, dass Frauen auch in der Hofreitschule als Bereiterinnen tätig werden und Karriere machen können. Dass Frauen mindestens so gut reiten können wie Männern haben sie längstens im internationalen Dressursport bewiesen”, schließt Weinzinger.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Lipizzaner dürfen sich auf weibliche Reiter freuen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen