Linz: Betrunkener Wiener ging auf Polizisten los

Der 21-Jährige wollte die Festnahme eines Bekannten verhindern.
Der 21-Jährige wollte die Festnahme eines Bekannten verhindern. ©APA (Sujet)
Ein betrunkener 21-jähriger Wiener hat Sonntagfrüh in Linz Polizisten attackiert, um die Festnahme eines gleichaltrigen Bekannten aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung zu verhindern.

Die beiden Männer waren zuvor mit einem Auto in Schlangenlinien unterwegs gewesen, hatten drei Fahrzeuge beschädigt und fuhren einfach davon. Nach einem Zeugenhinweis stellte eine Streife die beiden Männer in Urfahr, wobei sie sich gegenüber den Beamten renitent verhielten, berichtete die Polizei.

Betrunkener Wiener attackierte Polizisten in Linz

Wegen seines Verhaltens sollte der 21-jährige Mühlviertler festgenommen werden. Der Wiener sah dies nicht ein, griff die Polizisten von hinten an und zog sie von seinem Bekannten weg. Die beiden jungen Männer kamen darauf in das Polizeianhaltezentrum. Ein Alkotest bei dem Angreifer ergab 0,96 Promille, sein oberösterreichischer Kompagnon verweigerte diesen. Die Klärung der genauen Unfallumstände waren noch Gegenstand weiterer Ermittlungen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Linz: Betrunkener Wiener ging auf Polizisten los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen