Lindsay Lohans Fashion-Fundus: Wer Bock auf Klamotten von LiLo hat: Auf ihrer Homepage vertickt sie jetzt ihr Zeug…

Für echte Lindsay Lohan-Fans und Secondhand-Shopper dürfte diese News ziemlich interessant sein. LiLo verscherbelt ihre Designer-Schuhe, Handtasche, Jeans und Mäntel – kurz gesagt alles, was sie sonst nicht mehr tragen will – jetzt auf der Website ihrer Familie…

Egal, ob Sandalen von Dolce & Gabbana für 130 Euro, ein Jeansrock von Hugo Boss für 54 Euro oder Lindsays alter DKNY-Weste für schlappe 36 Euro – auf LohanHouse.com kann man easy alles shoppen, was LiLo loswerden will.

Dass Lindsay ihre Sachen jetzt für Schleuder-Preise raushaut, verwundert nicht: Madame gilt schon seit Jahren als Shopping-süchtig, ihre Kleiderschrank dürfte demnach aus allen Nähten platzen – und schließlich braucht LiLo ja auch wieder Space für weitere Neuanschaffungen.

Und weil das ja ziemlich ins Geld geht, hatte sich das It-Girl einen interessanten (und völlig wahnsinnigen) Spar-Plan überlegt: In einer Boutique zwang sie kürzlich einfach den Besitzer ihr für 10.000 Euro Klamotten zu schenken, weil sie ja schließlich ein Promi ist.

Folge: Frau Lohan wurde (selbstverständlich ohne ein einziges Teil) hochkant aus dem Laden geschmissen. Der Ladeneigentümer ätzte öffentlich: „Lindsay ist seit 3 Jahren nicht mehr hier gewesen. Sie könnte meinem Personal mal ein paar Kekse vorbeibringen, weil wir hier ihre Leggins-Kollektion verkauft haben. Sie hat dafür nichts getan.”

Naja, vielleicht macht sich Lindsay ja als Verkäuferin besser als als Kundin! Wir werden sehen…

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Lindsay Lohans Fashion-Fundus: Wer Bock auf Klamotten von LiLo hat: Auf ihrer Homepage vertickt sie jetzt ihr Zeug…
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen