Lily Allen hat Ärger: Zickenkrieg mit Courtney Love

Lily Allen sollte besser aufpassen! Denn wer Courtney Love zur Feindin hat, braucht gute Freunde. Die amerikanische Skandal-Sängerin stänkert gerade heftig gegen ihre junge englische Kollegin. Der Grund: Lily untersagte Courtney, bei den Brit-Awards ein Kleid von Chanel zu tragen!
Lily Allen rockt die Bühne
Lily: Pretty in Lila
Lily Allen beim Fotoshooting
Lily singt bei Pariser Fashion Week

Lily hatte mit dem Modehaus Chanel einen Exklusiv-Deal für den Abend. Als die Kurt Cobain-Witwe ebenfalls in einem Chanel-Kleid bei der Award-Show erscheinen wollte, ließ Lily das anscheinend verbieten.

Die für ihre Streitlust bekannte Courtney giftete jetzt laut dem Onlinedienst Showbizspy.com: „Lily ist wirklich lahm.” Die Engländerin solle sich ein Beispiel an Jennifer Lopez nehmen. Die hatte vor Jahren einen Exklusivvertrag mit dem Fashion-Label Valentino gehabt – und trotzdem erlaubt, dass auch Courtney in einem Valentino-Kleid auf der selben Veranstaltung erschien.

Lily, die bei den Brit-Awards den Preis als beste Solo-Künstlerin gewann, äußerte sich noch nicht zu Courtneys Beschimpfung. Tatsächlich können sich die beiden schon seit bald drei Jahren nicht mehr ausstehen. Im Juli 2007 sagte Lily nämlich, dass eine Nacht mit Courtney Love ausreiche um zu verstehen, warum sich Kurt Cobain umgebracht hat. Vielleicht war das jetzt Courtneys Rache an Lily.

Die hatte sich übrigens gewundert, warum Robbie Williams bei den Brit-Awards der Preis für sein Lebenswerk verliehen wurde. Robbie sei doch erst 30 und damit ein bisschen zu jung, wunderte sich die Sängerin. Aber sie wünsche ihm alles Gute und freue sich für ihn. Zumindest Robbie hat sie sich noch nicht zum Feind gemacht.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Lily Allen hat Ärger: Zickenkrieg mit Courtney Love
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen