Liefering und Lustenau trennten sich 1:1

Punkteteilung in Wals-Siezenheim
Punkteteilung in Wals-Siezenheim
Der FC Liefering und Austria Lustenau haben im Duell der Tabellennachbarn der Fußball-Erste-Liga die Punkte geteilt. Die Vorarlberger durften sich über das 1:1 im Montag-Spiel der 16. Runde in Wals-Siezenheim wohl mehr freuen. Nachdem Kovacec die Salzburger per Elfmeter (60.) voran gebracht hatte, schaffte Stückler erst in der 89. Minute den Ausgleich für die drittplatzierten Vorarlberger.


Liefering ist nun bereits fünf Partien ohne Sieg. Die weiter viertplatzierten Salzburger starteten in der Red-Bull-Arena mit dem zuletzt verletzten Routinier Rene Aufhauser, mit dabei war auch wieder U17-Teamspieler Valentino Lazaro. Bei Lustenau nahm der erst Montag verpflichtete Christian Haselberger sogleich auf der Bank Platz. Bei den Gästen machte sich jedoch das Fehlen der gesperrten Stammkräfte Patrick Salomon, Wal Fall und Galvao bemerkbar.

Nachdem die Hausherren bereits in der ersten Spielhälfte die Akzente gesetzt hatten, ging Liefering durch Kovacec verdientermaßen in Führung. Der Kroate verwertete den Strafstoß, nachdem Patocka Quaschner zu Fall gebracht hatte. Lustenau konnte auch in Rückstand liegend zunächst nicht entscheidend zulegen. Erst eine Standardsituation ebnete der nun neun Zähler hinter Spitzenreiter Altach liegenden Kolvidsson-Elf den Ausgleich: Stückler köpfelte einen Pürcher-Freistoß in die Maschen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Liefering und Lustenau trennten sich 1:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen