Liefering gewann Offensivspektakel in St. Pölten

Liefering hat am Montag das Nachtragsmatch der fünften Runde der Fußball-Erste-Liga gegen St. Pölten auswärts 3:2 (1:2) gewonnen. Die Salzburger entschieden vor 2.200 Zuschauern ein packendes Offensivspektakel für sich und führen die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung auf die ersten Verfolger Mattersburg und LASK an. St. Pölten folgt drei weitere Zähler zurück auf Platz vier.


Liefering legte einen perfekten Start hin, Martin Rasner traf für die Gäste flach ins rechte Eck zum frühen 1:0 (5.). Ein Eigentor von Lukas Gugganig bescherte den St. Pöltnern den Ausgleich zum 1:1 (30.), noch vor der Pause besorgte Manuel Hartl aus kurzer Distanz das 2:1 der leicht überlegenen Hausherren (44.).

Die Partie blieb auch in den zweiten 45 Minuten höchst unterhaltsam und nahm neuerlich eine Wende. Ante Roguljic traf ins linke Eck für die Lieferinger zum 2:2 (63.), nur acht Minuten später schloss Felipe Pires einen Lieferinger Konter zum 3:2 ab (71.). Die Lieferinger brachten die Führung trotz Gelb-Rot für Konrad Laimer (79.) über die Zeit und feierten bereits den fünften Auswärtssieg in Serie.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Liefering gewann Offensivspektakel in St. Pölten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen