Lichtbilder-Vortrag über Tibet

Das Bezirksmuseum Brigittenau veranstaltet am Donnerstag wieder einen aufschlussreichen Dia-Vortrag - ab 19 Uhr berichtet Fritzi Mikosch bei freiem Eintritt mit vielfältigen Aufnahmen über Tibet.

Die Vortragende erzählt von Besonderheiten der Hauptstadt Lhasa und zeigt dazu gefällige Fotografien. Von der Schönheit der Landschaft bis zu verschiedenen Klöstern bietet diese Dia-Schau viele stimmungsvolle Aufnahmen. Das Publikum erfährt vom Leben der Mönche und sieht Kunstschätze. Die Lichtbilder-Schau dauert etwa 1,5 Stunden.

Bei einem “Reiter-Fest” hat Fritzi Mikosch interessante Bilder gemacht. Beeindruckend ist das Bildmaterial vom heiligen Berg Kailash. Ferner werden die Zuseher über den Potala-Palast, eine heilige Stätte des tibetischen Buddhismus, informiert. Fritzi Mikosch weilte im Jahr 2000 längere Zeit in Tibet. Früher war die Vortragende als Programmiererin tätig, jetzt im Ruhestand kann die Pensionärin öfter in ferne Länder reisen. Südamerika ist ein bevorzugtes Ziel der ambitionierten Amateur-Fotografin. Auf ihren ausgedehnten Reisen in die Fremde ist Fritzi Mikosch gerne als so genannte “Rucksack-Touristin” unterwegs. Mit Dia-Schauen will die Reisende auch andere Frauen zu solchen Touren ermutigen.

Link: www.bezirksmuseum.at/brigittenau/

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lichtbilder-Vortrag über Tibet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen