Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Levi Strauss schließt Fabriken

Der Jeans-Hersteller Levi Strauss schließt nach eigenen Angaben seine Produktionsstätten in Nordamerika. 800 Arbeitsplätze gehen dadurch verloren.

Es müsse die Produktion weiter outsourcen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, teilte das als Erfinderin der Blue Jeans geltende Unternehmen am Donnerstag in San Francisco mit. Die Firma werde ihre Fabriken in San Antonio im US-Bundesstaat Texas zum Jahresende schließen. 800 Arbeitsplätze gingen dadurch verloren.

Die drei Standorte in der kanadischen Provinz Ontario mit insgesamt 1.180 Angestellten würden voraussichtlich im kommenden März aufgegeben. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir uns auf Produkt-Design und -Entwicklung, auf Marketing und Vertrieb und auf unsere Kundenbeziehungen im Einzelhandel konzentrieren“, sagte Vorstandsvorsitzender Phil Marineau zur Begründung.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Levi Strauss schließt Fabriken
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.