Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leverkusen überrascht Atletico - Arsenal steht erneut vor dem Aus

Harte Duelle in Leverkusen
Harte Duelle in Leverkusen ©EPA
Bayer Leverkusen und der AS Monaco schafften sich mit Siegen in den Achtelfinal-Hinspielen eine gute Ausgangslage für die Rückspiele.
Arsenal-Monaco 1:3
Leverkusen-Atletico 1:0

Leverkusen mit starkem Auftritt

Atletico Madrid ging als klarer Favorit in das Achtelfinal-Hinspiel gegen Bayer Leverkusen. Die Werkself zeigte aber eine überraschend starke Leistung. Die Mannschaft von Roger Schmidt hielt gegen den Vorjahresfinalisten nicht nur gut mit, sondern fand auch selbst gute Gelegenheiten vor. Nach 57 Minuten war es dann so weit, nach schönem Zusammenspiel von Bellarabi und Calhanoglu hämmerte Letztgenannter die Kugel unhaltbar unter die Latte zum 1:0 für die Deutschen. Eine Viertelstunde vor dem Ende verloren die Spanier den hart spielenden Tiago mit der gelb-roten Karte, zudem wird im Rückspiel Abwehrspieler Diego Godin gelbgesperrt fehlen. Am Ende blieb es beim 1:0-Erfolg für Leverkusen, was Spannung für das Rückspiel verspricht.

Arsenal droht Aus

Der FC Arsenal war nach der Auslosung froh, nicht erneut auf den FC Bayern München zu treffen. Gegen die Minimalisten aus Monace rechneten sich die “Gunners” gute Aufstiegschancen aus. Die Defensivkünstler machten ihrem Namen aber erneut alle Ehre. Die Monegassen gewannen die Vorrundengruppe C mit nur vier erzielten Treffern, dafür musste man in sechs Partien nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Am heutigen Mittwoch Abend gingen die Gäste dann durch einen abgefälschten Schuss von Kondogbia in Führung. In Hälfte zwei traf Berbatov sogar noch zum 0:2-Endstand aus Londoner Sicht. Kurz vor dem Schlusspfiff durften dann die Engländer auch endlich jubeln, Oxlade-Chamberlain traf mit einem wunderbaren Schuss zum 1:2. Die Freude darüber hielt sich aber nur kurz, denn Ferreira besorgte kurze Zeit später sogar noch den dritten Treffer für Monaco. Arsenal droht nach der 1:3 Heimpleite nun bereits zum vierten Mal in Folge das frühe Aus im Achtelfinale.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Leverkusen überrascht Atletico - Arsenal steht erneut vor dem Aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen