Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leserreporter beobachtet "Mafia-Methoden" am Lerchenfelder Gürtel

Haben diese Männer mit ihrem Kollegen eine Rechnung offen?
Haben diese Männer mit ihrem Kollegen eine Rechnung offen? ©Leserreporter Andreas L.
Andreas L. traute seinen Augen nicht, als er am helllichten Tag auf dem Lerchenfelder Gürtel sah, wie einige Männer jemanden an den Beinen kopfunter in einen Kanalschacht "tunkten". Bange fragte sich unser Leserreporter: Bin ich mitten in einen Racheakt der Mafia geraten?
Mann steckt in Kanal

Nur in Flipflops steckende Männerfüße, die an den Fußgelenken von zwei anderen festgehalten wurden, ragten oberhalb des Kanaldeckels am Lerchenfelder Gürtel noch heraus – der Rest des Mannes befand sich offenbar im Kanalschacht. Dieser Anblick bot sich Andreas L., als er am Sonntag gegen 18:00 Uhr am Lerchenfelder Gürtel entlangging.

Mafia-Methoden mitten in Wien?

“Ich hab mir echt gedacht: Wie im Film! Sind das Geldeintreiber, die mit Mafia-Methoden arbeiten? Und das mitten in Wien?!” wunderte sich L.

“Dann hab ich mir das genauer angeschaut – und gecheckt, dass ein Wien Kanal-Auto daneben steht und es scheinbar nur Kanalarbeiter sind, die eine etwas andere Arbeitsweise einsetzen. Hoffe ich zumindest!” lacht unser Leserreporter.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.AT werden und sich 20 Euro verdienen?

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leserreporter beobachtet "Mafia-Methoden" am Lerchenfelder Gürtel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen