Leonardo DiCaprio - peinliches Versteck-Spiel!: Was hast Du zu verbergen, Leo?

Ja, was hat der denn jetzt schon wieder: Hollywood-Star Leonardo DiCaprio wollte auf Biegen und Brechen nicht erkannt werden, als er gestern das Nobel-Restaurant Dan Tana in Los Angeles verließ. Hatte er etwa was zu verbergen?

Schließlich war er ohne Model Bar Rafaeli unterwegs – mir seiner Ex feierte er doch  eigentlich gerade ein Liebes-Revival auf den Bahamas.

Hat das Beziehungs-Comeback etwa nicht geklappt?

Oder warum war er sonst allein im Restaurant? Zumindest hat er sich sein Käppi tief ins Gesicht gezogen und seine Hand vors Gesicht gehalten, als wolle er nicht erkannt werden.

Ein Wunder, dass er so überhaupt Auto fahren konnte! Dabei könnte er sein Gesicht ruhig mal in die Kamera halten: Immerhin gibt er massig Kohle dafür aus, gut auszusehen!

1.000 Euro hat er gerade im Blue Mercury in Los Angeles für Schönheitsprodukte ausgegeben. In der Einkaufstüte: Gesichtsmasken, Feuchtigkeitslotion und jede Menge Antifaltencreme. Später rechtfertigte sich der Schauspieler, dass das alles Geschenke für Freunde gewesen wären – ha, von wegen!

Übrigens steigt Leo in einen super schicken, fetten und noblen Lexus! Wer jetzt denkt, dass Leo vom Super-Öko zum Umweltverschmutzer geworden ist, liegt falsch: Es gibt nämlich auch einen Lexus als Hybrid-Version. Früher fuhr der Schauspieler einen etwas popeligen Toyota Prius als Hybrid-Karre…

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Leonardo DiCaprio - peinliches Versteck-Spiel!: Was hast Du zu verbergen, Leo?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen