Leichtes Erdbeben in der Ost-Schweiz

Ein Erdbeben von einer Stärke zwischen 3,5 und 4,0 auf der Richterskala ist am Dienstagabend in der Ost-Schweiz spürbar gewesen. Es sind keine Schäden zu erwarten.

Das Beben mit dem Epizentrum in der Region des Kanton Glarus habe sich um 21.59 Uhr ereignet, teilte der Schweizerische Erdbebendienst der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich am Mittwochmorgen mit. Schäden seien nicht zu erwarten.

Das Beben sei für Schweizer Verhältnisse eher stark, sagte Urs Kradolfer, stellvertretender Direktor des Schweizerischen Erdbebendienstes der ETH Zürich. Nur wenige Mal pro Jahr komme es zu einem Beben dieser Stärke.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Leichtes Erdbeben in der Ost-Schweiz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.